BioTeSys Logo
Nutritional CRO & Prüflabor

Aktuelles

BioTeSys tritt regelmäßig als Referent bei öffentlichen Veranstaltungen auf und publiziert wissenschaftliche Artikel. Die Veranstaltungs- und Veröffentlichungshinweise sowie die Unternehmensmeldungen finden Sie hier im Überblick.

Ältere Meldungen sind im Archiv hinterlegt:
zu den BioTeSys Publikationen

Video-Beiträge:

Ein EU-Projekt soll die Verwendung von Nanomaterialien für alle sicherer machen…

Ein Film über ein ambitioniertes Projekt zum Thema Altern mit dem Namen „MARK-AGE“…

Stellenausschreibung Analytik

Die Abteilung Analytik sucht zum zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) CTA (Vollzeit) für das akkreditierte instrumentelle Analytiklabor, weitere Informationen finden Sie in der angehängten Stellenausschreibung im PDF-Format.

Veranstaltung: Vitafoods Europe 2018

Besuchen Sie uns in diesem Jahr auf der Vitafoods Europe 2018 in Genf. Vom 15. bis 17. Mai begrüßen wir Sie gerne auf dem Stand I55.

Veranstaltung: Bilanzierte Diäten und Diätmanagement: Klassifikation & Vermarktung

Als Referentin wird Christiane Schön bei der Veranstaltung "Bilanzierte Diäten und Diätmanagement: Klassifikation & Vermarktung" des Forum Instituts mitwirken. Das Seminar findet am 12.04.2018 in Mannheim statt. Nähere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: https://www.forum-institut.de/seminar/1804267-bilanzierte-diaeten-und-diaetmanagement-klassifikation-vermarktung

Clinical Trials Innovation Programme

Das Clinical Trials Innovation Programm findet am 26.-27. April 2018 in Frankfurt statt. Dieses Jahr wird auch die BioTeSys GmbH an der CTIP teilnehmen. Wir freuen uns Sie dort zu treffen.

Französische Partner von BioTeSys erhalten für Ihre F&E Aktivitäten Steuervergünstigungen

Das französische Ministerium für Hochschulwesen, Forschung und Innovation hat im Rahmen des Forschungskredits „CIR“ erneut BioTeSys als Forschungsdienstleister gelistet. Somit können französische Kunden der BioTeSys GmbH Steuervergünstigungen von bis zu 30 % des jeweiligen Auftragswertes für durchgeführte F&E Projekte beantragen.

Veranstaltung: ToxExpo 2018

The S.O.T. 57th Annual Meeting and ToxExpo is just around the corner and I wanted to invite you back to booth 1253 to learn what 3T and BioTeSys has been working on since our debut last year. The gTOXXs system -which allows the AUREA in-vitro genotoxicity assay to be automated- has enjoyed distinguished success as many of the leading pharma companies and CRO's have approved the technology and are integrating it into their workflow. These emerging collaborations coincide with the development of new workflows to include skin and liver models with the development of even more cell lines on the horizon. This year 3T and BioTeSys is also proud to display two posters: "Applicability of HepaRG cell line for automated assessment of DNA strand breaks." (D1529) and "Organotypic human epidermal skin models and genotoxicity - safety assessment for dermal applications." (D1523) showing the sensitivity, ease of use and robustness of the Aurea platform. We are looking forward to meeting you in March and learning a great deal from you.

Zweiarmiger Roboter optimiert Produktion von Nanopartikeln

BMBF-Verbundprojekt APRONA gestartet: Entwicklung einer Automatisierungslösung zur Herstellung von Nanoteilchen für die Life-Sciences Die BioRegio STERN Management GmbH ist Koordinator des neuen Verbundprojektes APRONA, das im September 2017 gestartet wurde. Innerhalb der nächsten zweieinhalb Jahre soll eine „Flexible roboterbasierte Plattform zur automatisierten Produktion von Nanopartikeln“ entwickelt werden. Das Projekt wird im Rahmen der Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Förderung von KMU-zentrierten, strategischen FuE-Verbünden in Netzwerken und Clustern (KMU-NetC) mit rund 1,6 Millionen Euro gefördert.

BioTeSys GmbH erfolgreich im Bereich Charakterisierung und Sicherheitsbewertung von diagnostischen und therapeutischen Nanopartikeln als Partner in einem KMU-NetC-Verbund aus dem Förderbereich Bereichen Kommunikation, Luftfahrt und Fertigungstechnologien

Das Verbundvorhaben APRONA des Clusters BioRegio STERN konzentriert sich auf den Einsatz flexibler, interaktiver Robotertechnik in der Diagnostik und Therapie. In dem Verbundprojekt soll ein roboterbasierter Prozess zur automatisierten Herstellung und Funktionalisierung von diagnostischen und therapeutischen Nanopartikeln entwickelt werden. Zu Projektende soll ein weitgehend automatisierter Prozess nach GMP (Good Manufacturing Practice) etabliert sein, der eine reproduzierbare Synthese von Nanopartikeln mit definierten Eigenschaften erlaubt. Damit greift das Vorhaben neben der technischen auch eine gesellschaftliche Motivation auf, die Kosten im Gesundheitswesen nachhaltig zu senken. Projektpartner : Goldfuß engineering GmbH, Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. (IGB), Biametrics GmbH, BioTeSys GmbH

Veranstaltung: BioTeSys auf der EUROTOX 2017 in Bratislava

Dr. Dirk Dressler präsentiert ein Poster (ID765) zur automatisierten Bestimmung von Genotoxiziät.

Re-Akkreditierungsaudit erfolgreich bestanden

BioteSys hat das routinemäßig anstehende Re-Akkreditierungsaudit (System- und technisches Audit) am 22. und 23. Juni 2017 erfolgreich bestanden. Die neue Akkreditierungsurkunde gemäß DIN EN ISO/IEC 17025:2005 wurde von der DkkS erteilt und die flexible Akkreditierung bestätigt.