BioTeSys Logo
Nutritional CRO & Prüflabor

Aktuelles

BioTeSys tritt regelmäßig als Referent bei öffentlichen Veranstaltungen auf und publiziert wissenschaftliche Artikel. Die Veranstaltungs- und Veröffentlichungshinweise sowie die Unternehmensmeldungen finden Sie hier im Überblick.

Ältere Meldungen sind im Archiv hinterlegt:
zu den BioTeSys Publikationen

Video-Beiträge:

Ein EU-Projekt soll die Verwendung von Nanomaterialien für alle sicherer machen…

Ein Film über ein ambitioniertes Projekt zum Thema Altern mit dem Namen „MARK-AGE“…

Zweiarmiger Roboter optimiert Produktion von Nanopartikeln

BMBF-Verbundprojekt APRONA gestartet: Entwicklung einer Automatisierungslösung zur Herstellung von Nanoteilchen für die Life-Sciences Die BioRegio STERN Management GmbH ist Koordinator des neuen Verbundprojektes APRONA, das im September 2017 gestartet wurde. Innerhalb der nächsten zweieinhalb Jahre soll eine „Flexible roboterbasierte Plattform zur automatisierten Produktion von Nanopartikeln“ entwickelt werden. Das Projekt wird im Rahmen der Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Förderung von KMU-zentrierten, strategischen FuE-Verbünden in Netzwerken und Clustern (KMU-NetC) mit rund 1,6 Millionen Euro gefördert.

BioTeSys GmbH erfolgreich im Bereich Charakterisierung und Sicherheitsbewertung von diagnostischen und therapeutischen Nanopartikeln als Partner in einem KMU-NetC-Verbund aus dem Förderbereich Bereichen Kommunikation, Luftfahrt und Fertigungstechnologien

Das Verbundvorhaben APRONA des Clusters BioRegio STERN konzentriert sich auf den Einsatz flexibler, interaktiver Robotertechnik in der Diagnostik und Therapie. In dem Verbundprojekt soll ein roboterbasierter Prozess zur automatisierten Herstellung und Funktionalisierung von diagnostischen und therapeutischen Nanopartikeln entwickelt werden. Zu Projektende soll ein weitgehend automatisierter Prozess nach GMP (Good Manufacturing Practice) etabliert sein, der eine reproduzierbare Synthese von Nanopartikeln mit definierten Eigenschaften erlaubt. Damit greift das Vorhaben neben der technischen auch eine gesellschaftliche Motivation auf, die Kosten im Gesundheitswesen nachhaltig zu senken. Projektpartner : Goldfuß engineering GmbH, Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. (IGB), Biametrics GmbH, BioTeSys GmbH

Veranstaltung: BioTeSys auf der EUROTOX 2017 in Bratislava

Dr. Dirk Dressler präsentiert ein Poster (ID765) zur automatisierten Bestimmung von Genotoxiziät.

Re-Akkreditierungsaudit erfolgreich bestanden

BioteSys hat das routinemäßig anstehende Re-Akkreditierungsaudit (System- und technisches Audit) am 22. und 23. Juni 2017 erfolgreich bestanden. Die neue Akkreditierungsurkunde gemäß DIN EN ISO/IEC 17025:2005 wurde von der DkkS erteilt und die flexible Akkreditierung bestätigt.

BioTeSys auf der Vitafoods 2017

Vom 9. Mai bis zum 11. Mai 2017 waren unser Geschäftsführer Herr Dr. Bernhardt sowie seine Kolleginnen Frau Schön, Frau Stoebener und Frau Dr. Reule von der Abteilung Nutritional CRO auf der Vitafoods anzutreffen. Sie präsentierten das Leistungsspektrum der BioTeSys GmbH und konnten viele interessante Gespräche über die wissenschaftliche Absicherung von NEMs, FSMPs und Co. führen.

Neues Netzwerkprojekt „BioHyMed“ zur Entwicklung biohybrider Produkte startet mit Beteiligung der BioTeSys

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt ab sofort das neue Projekt „BioHyMed“ als ZIM-Kooperationsnetzwerk. Die BioRegio STERN Management GmbH wird nun mindestens ein Jahr lang mit insgesamt 116.000 Euro gefördert, um ein Netzwerk zur Entwicklung biohybrider Produkte und Verfahren aufzubauen. Gemeinsam mit Universitäten, Kliniken und wissenschaftlichen Instituten aus der Region sowie sechs kleinen bzw. mittelständischen Unternehmen als Projektpartner soll die Biologisierung der Medizintechnik vorangetrieben werden. Weitere Unternehmen sind als Projektpartner herzlich willkommen und werden im Rahmen des Projektes zielgerichtet unterstützt, um bei Bedarf ebenfalls erfolgversprechende Anträge für Forschung und Entwicklung beim ZIM einreichen zu können.

Veranstaltung: BioTeSys auf der SOT 2017 in Baltimore (Society of Toxicology - Annual Meeting)

Dr. Dirk Dressler begrüßt Sie in diesem Jahr auf der SOT in Baltimore!

Veranstaltung: Vitafoods Europe 2017

Besuchen Sie uns dieses Jahr auf der Vitafoods Europe 2017 in Genf. Vom 09. bis 11. Mai begrüßen wir Sie gerne auf dem Stand H52.