BioTeSys Logo
Nutritional CRO & Prüflabor

Biomonitoring: Lösungsmittel-Screenings

Der Arbeitgeber trägt die rechtliche Verantwortung für den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Die Verordnung über die arbeitsmedizinische Vorsorge (ArbMedVV) schreibt unter anderem ein regelmäßiges Biomonitoring von exponiertem Personal vor. BioTeSys prüft in Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Arbeitsmediziner im Rahmen von Lösungsmittel-Screenings mögliche Belastungen beim Arbeitnehmer.

Als Teil der arbeitsmedizinischen Vorsorge werden die Lösungsmittel-Metabolite von Toluol, Xylol und Styrol oder auch Stoffwechselendprodukte des Benzols sowie Mercaptursäuren kanzerogener Arbeitsstoffe im Blut oder Urin bestimmt. Unser Auftragslabor steht für eine flexible und schnelle Projektabwicklung zu fairen Konditionen. Als Partner des Betriebsarztes stehen die Bedürfnisse des Betriebsarztes und des Betriebes für uns an erster Stelle. Weitere Details finden Sie in unserem Datenblatt Biomonitoring (Download 410 KB).


Freiwillige Zusatzparameter

Im Rahmen der arbeitsmedizinischen Prävention kann es für den Betriebsarzt oder Betrieb interessant sein, seinen Klienten zusätzliche Informationen zu liefern. Derartige Zusatzparameter sind auch für Heilpraktiker und Ernährungsberater interessant:

  • Vitamine
    Vitamin D, E, B1, B6 und β-Carotin
    Eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen sichert den störungsfreien Ablauf körpereigener Funktionen wie Stoffwechsel, Bewegungsprozesse oder Abwehr von Krankheitserregern.
  • Nerven
    Vitamin B1 und B6
    Diese Vitamine haben große Bedeutung für das Nervensystem.
  • Knochen
    Vitamin D3
    Unterstützt den Aufbau und Erhalt der Knochen.
  • Ernährungsstatus – auch in Verbindung mit einer Optimierung betrieblicher Kantinenangebote oder Ernährungsprogramme.

Sind Sie an diesen oder anderen Zusatzparametern interessiert – sprechen Sie uns an. Wir machen Ihnen auf Grundlage Ihrer Anforderungen gerne individualisierte Vorschläge.