BioTeSys Logo
Nutritional CRO & Prüflabor

Aktuelles

BioTeSys tritt regelmäßig als Referent bei öffentlichen Veranstaltungen auf und publiziert wissenschaftliche Artikel. Die Veranstaltungs- und Veröffentlichungshinweise sowie die Unternehmensmeldungen finden Sie hier im Überblick.

Ältere Meldungen sind im Archiv hinterlegt:

Veröffentlichung: Identification of shiga-Toxigenic Escherichia coli outbreak isolates by a novel data analysis tool after MALDI-TOF mass spectrometry.

A.B.O.S. bewährt sich im Vergleich zu aufwendigen statistischen Auswertungsverfahren bei Big Data Analysen.

Publikation: Effect of consumption of chicory inulin on bowel function in healthy subjects with constipation

Constipation is among the most common health impairments in Western countries. This study aimed to determine the effect of the chicory-derived fermentable dietary fiber Orafti® Inulin on stool frequency in healthy subjects with constipation. The study was conducted according to recent guidance documents for investigating bowel function and used a randomized, double-blind, placebo-controlled, cross-over design with a 2-week wash-out phase. Each study period comprised a run-in phase followed by 4 weeks daily intake of 3 × 4g inulin or maltodextrin (placebo). Forty-four healthy volunteers with constipation documented stool frequency and consistency, gastrointestinal characteristics and quality of life. Consumption of Orafti® Inulin significantly increased stool frequency compared to placebo (median 4.0 [IQR 2.5-4.5] versus 3.0 [IQR 2.5-4.0] stools/week, p = 0.038). This was accompanied by a softening of stools and trend toward higher satisfaction versus placebo (p = 0.059). In conclusion, Orafti® Inulin was effective in volunteers with chronic constipation and significantly improved bowel function.

Veranstaltung: BioTeSys auf der EUROTOX 2017 in Bratislava

Dr. Dirk Dressler präsentiert ein Poster (ID765) zur automatisierten Bestimmung von Genotoxiziät.

BioTeSys GmbH erfolgreich im Bereich Charakterisierung und Sicherheitsbewertung von diagnostischen und therapeutischen Nanopartikeln als Partner in einem KMU-NetC-Verbund aus dem Förderbereich Bereichen Kommunikation, Luftfahrt und Fertigungstechnologien

Das Verbundvorhaben APRONA des Clusters BioRegio STERN konzentriert sich auf den Einsatz flexibler, interaktiver Robotertechnik in der Diagnostik und Therapie. In dem Verbundprojekt soll ein roboterbasierter Prozess zur automatisierten Herstellung und Funktionalisierung von diagnostischen und therapeutischen Nanopartikeln entwickelt werden. Zu Projektende soll ein weitgehend automatisierter Prozess nach GMP (Good Manufacturing Practice) etabliert sein, der eine reproduzierbare Synthese von Nanopartikeln mit definierten Eigenschaften erlaubt. Damit greift das Vorhaben neben der technischen auch eine gesellschaftliche Motivation auf, die Kosten im Gesundheitswesen nachhaltig zu senken. Projektpartner : Goldfuß engineering GmbH, Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. (IGB), Biametrics GmbH, BioTeSys GmbH

Re-Akkreditierungsaudit erfolgreich bestanden

BioteSys hat das routinemäßig anstehende Re-Akkreditierungsaudit (System- und technisches Audit) am 22. und 23. Juni 2017 erfolgreich bestanden. Die neue Akkreditierungsurkunde gemäß DIN EN ISO/IEC 17025:2005 wurde von der DkkS erteilt und die flexible Akkreditierung bestätigt.

BioTeSys auf der Vitafoods 2017

Vom 9. Mai bis zum 11. Mai 2017 waren unser Geschäftsführer Herr Dr. Bernhardt sowie seine Kolleginnen Frau Schön, Frau Stoebener und Frau Dr. Reule von der Abteilung Nutritional CRO auf der Vitafoods anzutreffen. Sie präsentierten das Leistungsspektrum der BioTeSys GmbH und konnten viele interessante Gespräche über die wissenschaftliche Absicherung von NEMs, FSMPs und Co. führen.

Neues Netzwerkprojekt „BioHyMed“ zur Entwicklung biohybrider Produkte startet mit Beteiligung der BioTeSys

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt ab sofort das neue Projekt „BioHyMed“ als ZIM-Kooperationsnetzwerk. Die BioRegio STERN Management GmbH wird nun mindestens ein Jahr lang mit insgesamt 116.000 Euro gefördert, um ein Netzwerk zur Entwicklung biohybrider Produkte und Verfahren aufzubauen. Gemeinsam mit Universitäten, Kliniken und wissenschaftlichen Instituten aus der Region sowie sechs kleinen bzw. mittelständischen Unternehmen als Projektpartner soll die Biologisierung der Medizintechnik vorangetrieben werden. Weitere Unternehmen sind als Projektpartner herzlich willkommen und werden im Rahmen des Projektes zielgerichtet unterstützt, um bei Bedarf ebenfalls erfolgversprechende Anträge für Forschung und Entwicklung beim ZIM einreichen zu können.

Veranstaltung: BioTeSys auf der SOT 2017 in Baltimore (Society of Toxicology - Annual Meeting)

Dr. Dirk Dressler begrüßt Sie in diesem Jahr auf der SOT in Baltimore!

Veröffentlichung: Reduced muscular fatigue after a 12-week leucine-rich amino acid supplementation

Weniger Muskelermüdung durch Aminosäuren! BioTeSys Mitarbeiterinnen und Experten des Instituts für Sport- und Bewegungswissenschaft der universität Stuttgart veröffenltichen neuen Artikel!

Veröffentlichung: Effects of a systemic enzyme therapy in healthy active adults

BioTeSys-Mitarbeiterin Dr. Claudia Reule veröffentlicht gemeinsam mit Experten aus der Wissenschaft einen Artikel zu Effekten einer systemischen Enzymtherapie nach exzentrischer Muskelbelastung.